Kirchenkonzert – 20.11.2021 19.30 Uhr kath. Kirche Forbach

Unter folgendem Link ist eine Anmeldung und Registrierung zum Konzert möglich:

Anmeldung (ebocloud.de)

Wichtige Hinweise:

Leider sind wir durch den Eintritt in die Alarmstufe dazu gezwungen, den Zutritt nur angemeldeten Personen zu ermöglichen, die eines der 2G (Geimpft oder Genesen) erfüllen. Ausnahmen hinsichtlich der Immunisierung bestehen generell für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, Schwangere, Stillende sowie Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können; für diese ist ein negativer Antigen-Schnelltest ausreichend, eine Anmeldung aber ebenfalls erforderlich. Auch wenn Maskenpflicht herrscht, wären wir den Geimpften und Genesenen dankbar, wenn sie sich ebenso zu Hause testen würden. Außerdem müssen wir aufgrund der momentanen Situation die Plätze auf 164 Gäste begrenzen und bitten Sie daher um eine frühzeitige Anmeldung.

Registrierung möglich bis Samstag, 20.11.2021, 10:00 Uhr.

Der Musikverein Forbach freut sich sehr darauf, Sie, trotz oder vielleicht auch gerade wegen der aktuellen Situation, am Samstag, 20. November 2021, um 19:30 Uhr zum Benefizkonzert “Sound of Silence – der Klang der Stille” in die katholische Kirche in Forbach einzuladen. Vergessen Sie für eine Stunde alle Sorgen und schwelgen Sie in Gedanken, während Sie dem gewaltigen Klang der Instrumente im Forbacher Dom, gepaart mit der kurz danach eintretenden Stille, lauschen.

Der Eintritt ist frei, Spenden werden zugunsten der Spendenaktion „Musik hilft Musik – Fluthilfe Rheinland-Pfalz“ gesammelt. Diese Spenden-Sammelaktion lenkt den Fokus auf betroffene Musikschulen, Musikvereinigungen und -initiativen, Akteure der freien Szene sowie Spielstätten. Denn sobald die essentiellen Lebensgrundlagen wiederhergestellt sind, ist es genauso wichtig, auch die musikkulturelle Infrastruktur wiederherzustellen und damit Möglichkeiten des Zusammenmusizierens und Zusammenlebens zu ermöglichen.

—————————————————————————————

Blasmusikhocket mit 3B im Murggarten – des hemma vermisst

Die komplette Woche vor dem großen Tag der geplanten 3B-Hocket wurden die Wetterberichte rauf und runtergelesen, minütlich aktualisiert, um dann gegen Ende der Woche zu beschließen: Wir wagen es. Die Anspannung beim Aufbauteam war den ganzen Samstag über dann auch entsprechend groß – kann schon alles aufgebaut werden, kommt der angekündigte Schauer noch oder hält das Wetter doch durch. Groß waren die Augen als eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn der Regen auf die Bierzeltgarnituren prasselte, aber die Zuversicht lohnte sich. Mit wetterbedingt leichter Verzögerung machten gegen 17:15 Uhr die Flöties des Musikvereins unter der Leitung von Christa Haas-Krech den Anfang und begeisterten Eltern, Großeltern, Geschwister und weitere Zuhörerinnen und Zuhörer mit ihren einstudierten Liedern. Die Blockflötengruppe, bestehend aus den Mittwochs- und den Donnerstagsflöties, begann kurz vor dem Lockdown im Winter 2020 ihre Flötenausbildung beim Musikverein, hatte dann eine schrecklich lange Pause, bis sie sich kurz vor den Sommerferien endlich wieder zum Üben treffen konnte. Der große Applaus war die Belohnung für die “Überstunden”, die die Kids in den Sommerferien geleistet hatten. 

Den Mittelteil übernahmen die Bläserkids unter der Leitung von Marlene Krech, die ebenfalls ihren ersten Auftritt hatten. Mit dem gemeinsamen Musizieren begannen sie im März 2020 und wurden durch Corona sofort wieder gestoppt. Aber der Lust an der Musik tat dies keinen Abbruch und so überzeugten auch sie das Publikum davon, dass die Pandemie zwar bremst, aber die Kids des Musikvereins noch lange nicht ausgebremst hat. Während und nach des Auftritts der Bläserkids waren auch einige mutige Solisten am Werk: Anna und Mia mit einem Duett von Klarinette und Querflöte, Tobias und Moritz mit einem Tenorhornduett und die Silberlinge Emma (Querflötensolo) und Paulin (Klarinettenduett mit ihrem Lehrer Gerold Stefan). 

Nach einer kurzen Umbaupause nahm zum Abschluss die Gesamtkapelle unter der Leitung von Alexander Weber im Murggarten Platz, abstandsbedingt nicht in der Muschel, sondern direkt vor den Gästen. Mit “Böhmischer Traum” erlösten sie die Zuhörerinnen und Zuhörer von der Sehnsucht nach Blasmusik und nahmen sie mit auf eine kleine Reise durch die Melodien, die viele Menschen aufgrund der Pandemie vermisst hatten, angefangen von “Beethoven Fifth”, das letztes Jahr eigentlich zu Ehren von Beethovens 250. Geburtstag einstudiert wurde, über einen Ausflug in die 80er, mit “Hallelujah” in die Kirche, zum Pandemiehit “The Wellerman” sowie dem “Narrhalla-Marsch” und “Hulapalu” zu Ehren der ausgefallenen Fasent bis hin zu “Ein halbes Jahrhundert”, für alle, die einen runden Geburtstag oder ein Jubiläum nicht so feiern konnten wie erhofft. 

Noch im Dunkeln war im Murggarten “Bierzeltmusik” zu hören, die einfach gefehlt hatte in den letzten eineinhalb Jahren, ganz zu schweigen vom Fassbier und der Festbratwurst. 

Von Herzen möchte der Musikverein sich bei allen Gästen, bei den Menschen hinter der Theke sowie bei den Musikerinnen und Musikern, aber auch bei der Gemeinde für die Möglichkeit, die 3B-Hocket durchzuführen, bedanken. Auch wenn alles ein wenig anders war – in einem waren sich an dem Abend alle einig: “Des hemma vermisst”.

——————————————————————————-

#BlasmusikHocket 11.09.2021

Wir freuen uns nach über 2 Jahren eine Hocket unter Corona Bedingungen ausrichten zu können.

Hierzu bitten wir die Gäste folgendes zu beachten:

Grundsätzlich können an der Veranstaltung nur Personen teilnehmen die geimpft, genesen oder negativ getestet sind – Tests können von uns vor Zutritt zum Festgelände durchgeführt werden. Der Zutritt wird elektronisch oder per Liste erfasst. Auf dem Gelände gilt die Maskenpflicht. An den Tischen dürfen die Masken abgenommen werden.

Ostern 2021

Die Jugend des Vereins bastelte zu Ostern für die älteren Vereinsmitglieder Osterhasen. Wir wünschen allen frohe Ostern und bleibt gesund.

#TheMaskedSinger – Fasentauftritt bei der Online Sitzung des Karnevalverein Forbach #MusikAufDistanz

Auftritt MV Forbach ab ca. Minute 45

#4. Advent – Die Heilige Nacht #MusikAufDistanz

#2. Advent #MusikAufDistanz

#MusikAufDistanz

#naechstesProjekt #Herbst2020